R&L Software GmbH Logo

Aktuelle Hinweise

ProInso Insolvenzsoftware Start

Versionsinformation ProInso 2.0.3.234 (1. März 2021)

  • Änderung InsO:
    • Eine neue interne InsO-Stufe "3" wurde für Verfahren mit einem Antragsdatum ab dem 1.10.2020 eingeführt, um Termine differenzieren zu können und um zusätzliche Abfragen im Textassistent zu ermöglichen.
    • Die WVP-Fristen mit 5 und 6 Jahren entfallen für diese neueren Verfahren.
      Bei älteren Verfahren bleibt die 5 Jahres Frist erhalten, wird aber, falls sie obsolet ist, als erledigt markiert.
    • Beim Update werden neue WVP-Fristen für Verfahren mit einem Antragsdatum zwischen dem 16.12.2019 und dem 1.10.2020 eingeführt, da hier eine stufenweise Berechnung notwendig ist.
    • Beim Update werden alle Verfahren abhängig vom Antragsdatum automatisch auf den richtigen Verfahrenstyp gesetzt.
    • Das Schuldneranschreiben wurde an die verschiedene Fälle angepasst.
  • InsStatG:
    • Die Fristen wurden an die neuen Vorgaben angepasst, Meldungen sind jetzt praktisch nach Aufhebung oder einer nach Entscheidung über die RSB sofort fällig.
    • Die Bearbeitungsstati wurden dementsprechend aufgeräumt.
    • Die Länge des Gerichtsnamens wird auf 35 Zeichen beschränkt, um Fehler des Statistikservers bei der Meldung zu vermeiden.
  • Verhalten gesperrter Verfahren
    • Nach dem Programmstart von ProInso werden gesperrte Verfahren standardmäßig nicht mehr angezeigt, diese müssen manuell sichtbar gemacht werden (z.B. im Menü "Ansicht").
    • Verfahren, deren letzter Termin älter als 3 Jahre ist, werden beim Update als gesperrt markiert.
  • ReQuest
    • Die Veröffentlichung von Dokumenten kann jetzt auf Gläubiger mit Rang beschränkt werden, um sicherzustellen, dass die Dateien nur für angemeldete Gläubiger sichtbar sind.
    • Auf dem Dokumentenreiter können jetzt gezielt Dokumente für bestimmte Bundesländer veröffentlicht werden. Die standardmäßig veröffentlichten NRW Infodateien werden dann in dem jeweiligen Bundesland nicht mehr angezeigt.
    • Auf dem Schuldnerportal "mein-verfahren.info" können jetzt für alle Schuldner Dokumente hinterlegt werden.
  • Technische Änderungen
    • Die Anzeige vieler Auswahlelemente wurde verbessert (Farben, Trennlinien, mehr Spalten).
    • Diverse kleinere Darstellungsfehler bei Bildschirmen mit skalierter Darstellung wurden beseitigt.
    • Die Anzahl der Programmdateien wurde deutlich reduziert, was auch die Installation beschleunigt.
    • Textassistent:
      • Datumsvergleiche und Berechnungen von Datumsdifferenzen sind jetzt möglich.
      • Eine neue Beispieldatei "_RL\WVP Beispiele" und ein neues Textelement "RL\WVP" wurden hinzugefügt.
      • Die COUNT-Funktion wurde erweitert (Ausgabe unterschiedlicher Texte anhand einer Zahl, die als erster Parameter übergeben wird).
      • Die LOOP-Funktion wurde erweitert (LOOP("FV", "C") - alle korrigierte Forderungen eines Verfahrens ausgeben).
      • Neue Funktion DATEDIFF
      • Neue Funktion DATEADD
    • Die Größe und Anzahl der Backupdateien kann jetzt auf 1GB und 100 limitiert werden. Die Sicherung von Mappendaten kann deaktiviert werden.
    • Die Einstellungen von Rechten der Benutzer wurde erweitert.
    • ProInso arbeitet auch der neuen PowerPDF Version 4 zusammen.
    • Der Import von Dateien des InsoManagers 2019 funktioniert jetzt.
    • Unterstützung von Gerichtsdateien im ITR-Format
      • Das neue Subformat "01.000c" kann ex- und importiert werden.
      • Beim Import werden jetzt ungültig kodierte ";"-Zeichen in "," umgewandelt, um Importfehler auszuschließen.
    • Das Öffnen der Verfahrensliste zum Programmstart wurde bei Installationen mit großen Gläubigerzahlen deutlich beschleunigt.
    • Die ProInso Installationsdateien werden nun in Form einer ISO-Datei ausgeliefert (Vergleichbar mit einem ZIP Archiv). ISO Dateien lassen sich problemlos ohne Zusatzsoftware öffnen.
    • Viele interne technische Umstrukturierungen und Verbesserungen.

Informationen zu den Fachanwendungen der Insolvenzgerichte

Alle InsO-Fachanwendungen der Bundesländer arbeiten mit unserem Programm zusammen:

forumSTAR

Die Entwicklung von forumSTAR begann in Bayern. Inzwischen wurde ein Entwicklungsverbund mit weiteren Länder gebildet.

Judica-InsO / Mega-InsO

Nachfolger von IT-InsO, federführend in der Entwicklung ist NRW.

EUREKA-Winsolvenz (Euwin)

Wurde von STP in MS Access erstellt. Das Programm wird durch eine Praktikerfachgruppe der beteiligten Länder fortentwickelt.
BundeslandFachanwendung
Baden-WürttembergforumSTAR
BayernforumSTAR
BerlinforumSTAR
BrandenburgMega-InsO
BremenEuwin
HamburgJudica-InsO (forumSTAR geplant)
HessenEuwin
Mecklenburg-VorpommernforumSTAR
NiedersachsenEuwin
Nordrhein-WestfalenJudica-InsO
Rheinland-PfalzEuwin
SaarlandJudica-InsO
SachsenforumSTAR
Sachsen-AnhaltEuwin
Schleswig-HolsteinMega-InsO (forumSTAR geplant)
ThüringenMega-InsO
Siehe auch die aktuellen EDV-Länderberichte der Bundesländer.
© 2002 - 2021 R&L Software GmbH - Kontakt - Impressum & Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Verstanden & Einverstanden